SW:RP | Regelwerk

Registrierung: Wenn Sie nach 24 Stunden keine Email erhalten haben, melden SIe sich bitte im Teamspeak³: ts.galaxygaming.de im Supportbereich Technik und bitte erstellen Sie keine Doppelaccounts!
  • Das Regelwerk des Star Wars Roleplay Servers.
    §1 Allgemeine Regeln


    §1.1 Mit dem Spielen auf unserem Server nimmst du unsere Regeln zur Kenntnis und akzeptierst diese, bei einem Verstoß bist du dir im Klaren, dass du bestraft werden kannst.

    §1.2 Das Spielen auf unserem Server setzt ein funktionierendes Mikrofon/Headset sowie das Beherrschen der deutschen Sprache voraus, da sonst kein richtiges RP möglich ist.

    §1.3 Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

    §1.4 Der Spielspaß auf unserem Server steht im Vordergrund.

    §1.5 Das Lügen in Supports ist nicht gestattet und wird geahndet.

    §1.6 Das Verbreiten oder Äußern von rechtsextremen, pornographischen oder illegalen Inhalten jeglicher Art und Form ist verboten.

    §1.7 Das Serverteam behält sich vor, nach eigenem Ermessen, einen Regelbruch zu behandeln.

    §1.8 Das Androhen von Maßnahmen (Kick, Bann, o.ä.) ist untersagt. Das Androhen von Maßnahmen obliegt alleine dem Serverteam.

    §1.9 Das Beleidigen eines Spielers auf unserem Server ist verboten, solange es nicht zum RP gehört. Zu starke Beleidigungen werden auch im RP nicht geduldet.

    §1.10 Bugs oder Ähnliches sind dem Serverteam zu melden. Die Ausnutzung dieser wird geahndet.

    §1.11 Stimmenverzerrer sind im Roleplay verboten, Ausnahmen können bei einem Teammitglied erfragt werden.

    §1.12 Jeder User erklärt sich automatisch einverstanden aufgenommen zu werden.

    §1.13 Das Ausnutzen von sogenannten “Grauzonen” ist verboten und wird ebenfalls geahndet.

    §1.14 Die Ausnutzung des Ticket-Systems ist verboten.

    §1.15 Die Ausnutzung von SWEP's (Dazu gehören auch der Ankündigungsfunk, die Ferngläser, Taser, etc) ist verboten.

    §1.16 Random Deathmatch (RDM): Das Zufügen von Schaden an einem Spieler ohne Grund ist verboten.

    §1.17 Random Arrest (RDA): Das grundlose Verhaften von Spielern ist nicht erlaubt.

    §1.18 Vehicle Deathmatch (VDM): Das Zufügen von Schaden an einem Spieler mit einem Fahrzeug ist nicht erlaubt.

    §1.19 Fail Roleplay (FailRP): Der Spieler hat sich an das Verhalten seines Charakters anzupassen, sollte ein Charakter nicht seiner Rolle entsprechend gespielt werden, ist dies FailRP und wird geahndet.

    §1.20 Fear Roleplay (FearRP): Das Leben steht immer an höchster Stelle. Sollte man von mehreren Leuten bedroht werden, leistet man dem Folge, da man Angst um sein eigenes Leben hat.

    §1.21 Powergaming: Handlungen, welche unmöglich sind oder keinen Sinn ergeben, sind nicht erlaubt.

    §1.22 Metagaming: Das Benutzen von Informationen im Spiel, welche man außerhalb des Spiels erhalten hat, sind verboten. Dazu zählen Informationen aus z.B.: Teamspeak 3, Discord etc.

    §1.23 New Life Rule (NLR): Nach dem Tod hat man alles vergessen, was vorher passiert ist und darf 15 Minuten nicht an seinem Todesort zurückkehren.

    §1.24 Erotik Roleplay (ERP): Erotische Tätigkeiten, sowie Verhalten auf dem Server, sind nicht gestattet und werden bestraft.

    §1.25 Trolling ist auf dem Server nicht gestattet und wird direkt bestraft.

    §1.26 Events dürfen nur nach Abschluss von Rekrutierungen oder Fortbildungen veranstaltet werden oder nach Absprache mit dem Rekrutierungsleiter / dem Fortbildungsleiter.

    §1.27 Jeder User ist selbst dafür verantwortlich sich dauerhaft um Regeländerung zu Infomieren.

    §1.28 RP-Flucht: Den Server verlassen, um aus einer aktiven Situation zu flüchten ist verboten.

    §1.29 Das absichtliche hetzen oder provozieren von anderen Fraktionen um Streit zu provozieren und somit die Einheiten untereinander aufzuhetzen ist untersagt.

    §1.30 Für einen offiziellen RP-Tod müssen beide Seiten (Täter und Opfer) einverstanden sein, dass das Opfer nach dem Tod seinen Charakter nicht mehr weiterspielen darf, es muss der Name geändert werden. Ausnahme davon sind Teamentscheidungen, welche befolgt werden müssen. Ebenso kann das Team einen RP-Tod für ungültig erklären.





    §2 Roleplay Regeln


    §2.1 Um das mögliche Roleplay und die Fraktionen nicht eingrenzen zu müssen, gibt es keinen genauen Zeitpunkt, zu welchem der Server spielt.

    §2.2 Alle Charaktere haben einen RP-gerechten Namen zu besitzen, sollte dies nicht erfolgen so obliegt es einem Teammitglied diesen zu ändern.

    §2.3 Taser sind erlaubt, solange damit nicht im Training oder ähnlichem geschossen wird.

    §2.4 Das Festnehmen von Personen ist nur gestattet, insofern sie keine Waffe in der Hand halten.

    §2.5 Das Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. erhält in gewisser Maßen Sonderregelungen.

    §2.6 Exekutionen dürfen nur von mindestens zwei Commandern oder dem Imperiale Oberkommando angeordnet werden.

    §2.7 Das Nutzen von Waffen, welche einem nicht standartweise zur Verfügung stehen, dürfen nicht benutzt werden. Dazu zählt beispielsweise bei einem Sturmtruppler das Lichtschwert. Es ist jedoch erlaubt im RP eine Waffe der Rebellen aufzuheben und diese im Kampf zu nutzen.

    §2.8 Das Abhören von Funks ist nur folgenden Einheiten gestattet: ISB, IG und SWT.

    §2.9 Das Interagieren mit seinem zweiten eigenen Charakter ist verboten, z.B. wenn man ins Gefängnis kommt und dann sagt “Mein Bruder ist ST Captain und der holt mich eh gleich raus”.

    §2.10 Es ist bei Möglichkeit zu unterlassen auf Einheiten zu feuern, welche sich in einer medizinischen Behandlung befinden.

    §2.11 Explosivgeschosse dürfen nur bei einem Fahrzeug oder einer Anzahl von Minimum 5 Leuten eingesetzt werden, NPCs sind davon ausgeschlossen.

    §2.11.1 Flammenwerfer oder ähnliche Waffen dürfen nur bei einer Mege von Minimum 3 Leuten eingesetzt werden, NPCs sind ebenfalls davon ausgeschlossen.

    §2.12 Raumschiffe dürfen erst ab der vorgeschriebenen Geschwindigkeit schießen.

    §2.12.1 Folgende Raumschiffe dürfen erst ab einer Geschwindigkeit von 30% schießen:

    - TIE-Fighter

    - TIE-Bomber

    - TIE-Advanced

    §2.12.2 Folgende Raumschiffe dürfen im Hover-Modus schießen:

    - LAAT/i

    - LAAT/le

    - Imperiales Landungsschiff
    (a) Ausnahme TIE-Defender:
    Der TIE-Defender darf im Hoovern nur mit den normalen Waffen schießen, nicht mit Sonderschussarten wie zum Beispiel Streu-Schuss

    §2.13 Der Taser darf nicht in einem aktiven Schusswechsel benutzt werden, sprich wenn die Gegenseite das Feuer eröffnet, darf nicht zurück getasert werden, sondern es muss scharf geschossen werden.

    §2.14 Man kann nur durch Andere aus Handschellen befreit werden.

    §2.15 Es können und dürfen folgende Einheiten auf die Außenhülle: Death Trooper, Purge Trooper, Shadow Trooper, ISB, IG, Dark Trooper.





    §3 Rekrutierungen


    §3.1 Jede Einheit darf maximal zwei mal pro Tag eine Rekrutierung durchführen.

    §3.2 Rekrutierungen sind vorher anzukündigen, sodass jeder Spieler die gleiche Chance hat zu dieser zu erscheinen. Feldrekrutierungen mit eingeschlossen.

    §3.3 Eine Rekrutierung hat keine Mindestlänge oder Ähnliches, dennoch sollte sie nah am Roleplay liegen und nicht nur z.B. “Gesichter” beinhalten.

    §3.4 In Rekrutierungen wird Trainingsmunition genutzt, das heißt alle Teilnehmer können sofort mit Quick Wake wiederbelebt werden.

    §3.5 Bei einem Einheitswechsel wird der Rang desjenigen auf Private zurückgesetzt.

    §3.6 Während eines Events dürfen keine Rekrutierungen veranstaltet werden (Ausnahme: Feldrekrutierung).





    §4 Fraktionen


    §4.1 Es ist nicht erlaubt zwei Charaktere in der gleichen Fraktion zu haben. Es ist jedoch erlaubt gleichzeitig Soldat und Sith in einer Einheit zu sein.

    §4.2 Es dürfen maximal 20 Leute in einer Einheit sein. Es darf bis zu 3 Untereinheiten geben, davon dürfen 5 Einheitsmitglieder in Untereinheiten sein. (Ausnahmen bei Administration erfragen!)

    §4.3 Hauptsächlich bekommen nur Inquisioren sowie die FC die jeweilige Zusatzfraktion. Alles weitere muss vorher mit dem Team abgesprochen werden. Einheitsleiter dürfen keine Zusatzfraktionen erhalten.

    §4.4 Es ist Einheitsmitgliedern nur gestatten ein Flug- oder Fahrzeug zu bedienen, insofern dieses der Einheit zugeteilt wurde.

    (Piloten = Alle Raumschiffe, 7th = AT-AT, AT-ST, Scout Trooper = Z-74 Speeder, Inquisitoren = TIE-Interceptor).

    Ist niemand aus einer Einheit anwesend, welche fliegen darf, können Commander ein LAAT benutzen.

    §4.5 Während einer längeren Abwesenheit darf man ab Lieutenant eine Vertretung für diese Person haben, welche dann den Kürzel VT im Namen hat.

    §4.6 Jede Einheitsleiter muss einen Einheitsbeitrag im dafür Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. verfassen. Dieser soll mindestens Informationen über die Einheit und eine Mitgliederliste beinhalten und darf nicht nur aus einem Link zu einer Website o.ä. bestehen.

    §4.7 Der Fraktionsbeitrag sollte aktuell gehalten werden.

    §4.8 Sobald ein neuer Einheitsleiter bestimmt wird, kann dieser eine Aufbauphase für seine Fraktion beantragen. Dadurch kann er einen Captain ernennen, sowie Mitglieder seiner Einheit drei mal mit einem Abstand von 24 Stunden hintereinander befördern.

    §4.9 Man darf höchstens alle 48 Stunden befördert werden.

    §4.10 Um einen Einheitsclear durchzuführen, benötigt der Einheitsleiter die Zustimmung des Teams.

    §4.11 Commander können durch Fehlverhalten oder Inaktivität Strikes bekommen oder werden direkt entlassen. Nach dem 3 Strike wird man seines Amtes enthoben.

    §4.12 Notfallsoldaten mit der jeweiligen Ausbildung haben die Berechtigung in Notfällen ein Speeder-Bike oder einen Transporter zu fliegen.

    §4.13 UEB Einheitsleiter dürfen in ihrer Einheit einen UEB Captain bestimmen.

    §4.14 Der Commander einer Einheit kann selbstständig einen Stellvertreter ernennen. Dieser muss den Rang eines Captains oder höher besitzen.

    §4.15 Pauldron sowie Kama, dürfen nur im entsprechenden Rang getragen werden.

    Ausnahmen hierbei sind: RP-Chars, Event-Chars, Custom-Chars sowie Fraktionen, welche eins aus RP-Gründen tragen müssen.

    §4.16 Wenn man Einheitsleiter einer Fraktion ist, darf man mit seinem 2. Strumtruppler Charakter nur den Rang eines Majors sein.

    §4.17 Jede Einheit darf einen Commander, maximal 2 höhere Offiziere und 3 Offiziere haben, der Rest ist verschiebbar nach

    §4.18 Ein Spieler ab dem Rang eines Commander ist es nicht gestattet einen Großinquisitor zu Besitzen.





    §5 Sondereinheiten


    §5.1 Sondereinheiten, insbesondere das Imperiale Sicherheitsbüro und die Shadowtrooper haben eine Slotbegrenzung von 10 Spielern. (Ausnahmen bei Teammitglied zu erfragen)

    §5.1.1 Bei längerer Inaktivität in einer Sondereinheit, für welche man spenden muss, kann einem der Slot entzogen werden. Dies dient dazu, damit inaktive keinen Slot belegen können. Ab einer Inaktivität von einer Woche ist eine Abmeldung zu verfassen, sonst kann der Slot neu vergeben werden.

    §5.2 Sondereinheiten haben entsprechend ihrer Lore sich zu verhalten und dürfen ihre Aufgaben nicht überschreiten.

    §5.3 Um einer Sondereinheit beizutreten muss der entsprechende Rang erreicht worden sein. (Beispiel: ISB = Corporal)

    §5.4 Das Ausnutzen ihrer Macht insbesondere das nutzen besonderen Befugnissen um RP zu stören oder Streitigkeiten zu entfachen ist untersagt.

    §5.5 Das benutzen der Ausrüstung ohne sinnvollem Grund ist untersagt und wird mit Entnahme dieser geahndet.





    §6 Bewerbungen


    §6.1 Bewerbungen müssen im Forum im richtigen Bereich gepostet werden.

    §6.2 Sollte eine Bewerbung nicht den Bewerbungsvoraussetzungen entsprechen, kann diese von einem Teammitglied direkt abgelehnt werden.

    §6.3 Nachdem man seine Bewerbung geschrieben hat, kann man nach Absprache mit einem Teammitglied eine sogenannte Übergangsphase (UEB) beanspruchen und den Charakter bis zur der Teambesprechung spielen bis dieser angenommen oder abgelehnt wird.

    §6.4 Nachdem sich für ein Teammitglied beworben wurde hat man nach abgelehnter Bewerbung 2 Wochen Bewerbungssperre für diesen Posten.

    §6.5 Bewerber zu Commander-Posten haben nach der 2. direkten Bewerbung welche abgelehnt wurde eine 2 wöchige Bewerbungssperre.